OXI: Tausende demonstrieren in Athen für ein "Nein"

OXI: Tausende demonstrieren in Athen für ein "Nein"
Von Euronews mit Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mehrere Dutzend linksradikale Grupppierungen haben am Donnerstagabend in der griechischen Hauptstadt Athen gegen die EU-Sparforderungen, den Euro und

WERBUNG

Mehrere Dutzend linksradikale Grupppierungen haben am Donnerstagabend in der griechischen Hauptstadt Athen gegen die EU-Sparforderungen, den Euro und die EU demonstriert. Rund 5.000 Menschen folgten dem Aufruf der Kommunistischen Partei KKE, die eine EU-Mitgliedschaft Griechenlands ebenso ablehnt wie den Euro und das Referendum am Sonntag.

#OXI#NYCsaysOXI#Greece#Greferendum#GreeceCrisishttps://t.co/306NIeMKfJpic.twitter.com/bUTVEoRC7I

— oxi oxi greecebefree (@sabokitty) July 2, 2015

“OXI = Selbstbestimmung NAI = Knechtschaft” Auch andere linke Splittergruppen organisierten Kundgebungen. Vor der EU-Vertretung kam es zu einem Zwischenfall.

“Im Herzen von Athen, nahe des Regierungssitzes haben Demonstranten eine Flagge der EU verbrannt. Zuvor stürmten sie die EU-Vertretung und hissten Transparente mit anti-europäischen Slogans”, schildert euronews-Reporter Akis Tatsis.

Obwohl die Polizei Tränengas und Pfefferspray einsetzte konnten die Demonstranten zur EU-Vertretung vordringen. Für den Freitagabend haben das “JA”- und das “NEIN”-Lager Großkundgebungen in Athen angekündigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Historisches Referendum in Australien: Keine Mitsprache für Aborigines

Wird die "indigene Stimme" gehört?

Stärkung der Demokratie oder Wahlkampf? Eine Volksbefragung spaltet Polen