Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ramadan-Tradition contra Moderne: Ein Musaharaty in Jerusalem

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Ramadan-Tradition contra Moderne: Ein Musaharaty in Jerusalem

Eine von vielen Palästinensern geschätzte Tradition erfährt in Jerusalem neue Wertschätzung.

Während des muslimischen Fastenmonats Ramadan zieht der “Musaharaty” seine Kreise in der Altstadt.

Mit Schlaginstrumenten und Gesängen erinnert er frühmorgens an die rechtzeitige Einnahme der letzten Mahlzeit vor dem Sonnenaufgang.

Musaharaty Nidal Hijazi sagte während seines Rundgangs:

“In der Vergangenheit gab es hier viele Musaharaty. Dann wurden es weniger und wir möchten diese alte palästinensische Tradition in Jerusalem und speziell in der Altstadt wiederbeleben.

Mit Trommeln, Tamburinen und meistens aus dem Koran stammenden Zitaten stemmen sich die Musaharaty demonstrativ gegen moderne Weckinstrumente.

Und zunehmend begeistern sich auch wieder junge Leute für die althergebrachte Tradition.