EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Tsipras warnt Abweichler: Macht Ihr nicht mit, gibt es Neuwahlen

Tsipras warnt Abweichler: Macht Ihr nicht mit, gibt es Neuwahlen
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat erstmals die Möglichkeit von vorgezogenen Neuwahlen angedeutet, sollten ihm Abweichler in der

WERBUNG

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat erstmals die Möglichkeit von vorgezogenen Neuwahlen angedeutet, sollten ihm Abweichler in der eigenen Partei weiterhin die Unterstützung verweigern.

Teile der Syriza-Partei hatten im Mai gegen Reform- und Sparmaßnahmen gestimmt. Tsipras’ Kurs war hingegen von der Opposition unterstützt worden.

Christine Lagarde, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds, drängte Griechenland erneut zu Reformen:

“Es braucht eine angemessene Finanzierung, damit die Maßnahmen auch wirklich zuverlässig sind. Die Umschuldung würde die griechische Wirtschaft in Schwung bringen. Man sollte nicht auf zwei, sondern auf vier Beinen gehen: Fiskalische und strukturelle Reformen, Finanzierung und Umschuldung”, so Lagarde.

Die griechische Justiz hat Ermittlungen eingeleitet, um Überlegungen eines Notfallplans zu einem möglichen Euro-Ausstieg zu untersuchen, an dem Yanis Varoufakis beteiligt war. Der ehemalige Finanzminister selbst ist aber nicht Gegenstand der Ermittlungen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Griechenland: Tsipras erklärt seinen Rücktritt

Griechenland: Konservative gewinnen Wahl, Ultrarechte kommen ins Parlament

Dank neuem Wahlrecht: Mitsotakis und Nea Dimokratia streben absolute Mehrheit an