Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mehr als 80 Tote nach syrischen Luftschlägen auf Markt in Rebellenhochburg

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit DPA, REUTERS
euronews_icons_loading
Mehr als 80 Tote nach syrischen Luftschlägen auf Markt in Rebellenhochburg
Schriftgrösse Aa Aa

Bei Luftschlägen der syrischen Armee sind mindestens 80 Menschen getötet und mehr als 200 verletzt worden. Videoaufnahmen des zerstörten Marktes stammen aus sozialen Medien und sind nicht offiziell verifiziert. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, bombardierten Kampfflugzeuge einen Markt in der von Rebellen kontrollierten Stadt Duma nördlich von Damaskus. Beobachter kritisierten, dass mindestens zehn Raketen erst abgefeuert worden seien, nachdem Rettungskräfte zur Hilfe geeilt waren. Seitens des syrischen Militärs hieß es, dass das Hauptquartier der Rebellengruppe ‘Islamische Armee’ Ziel der Angriffe gewesen sei. Die Stadt Duma liegt in der von Rebellen kontrollierten Region Ghuta, die zu den besonders erbittert umkämpften Gebieten in dem seit mehr als vier Jahren andauernden Bürgerkrieg in Syrien zählt.