Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Libanon: Aktionsplan gegen die Müll-Krise beschlossen

Libanon: Aktionsplan gegen die Müll-Krise beschlossen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die libanesische Regierung hat eine Entscheidung über neue Mülldeponien gefällt und einen Aktionsplan verabschiedet, der aus der Abfall-Krise führen soll. Eine Krise, die zwar ausgelöst wurde durch Müllberge. In der sich die Proteste jedoch immer stärker gegen die Regierung an sich richten und in der ein Rücktritt der Regierung gefordert wurde.

Wir haben die Nase voll von unserer Regierung mit all den Politikern, all den Führern, die eher Diktatoren ihrer eigenen Sippen und Sekten sind.

Auch Roula demonstriert und meint: “Es hat etwas gedauert. Libanon brauchte eine ernsthafte Revolution, eine die die Menschen von A nach Z führt. Wir haben die Nase voll von unserer Regierung mit all den Politikern, all den Führern, die eher Diktatoren ihrer eigenen Sippen und Sekten sind.”

In den libanesischen Städten türmt sich der Abfall
seit die größte Deponie des Landes im Juli geschlossen wurde. Dies führte zu heftigen Protesten bei denen es auch zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten kam.