Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Immer mehr unterernährte Kinder in Syrien

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit UNICEF
euronews_icons_loading
Immer mehr unterernährte Kinder in Syrien

Nach Angaben des Weltkinderhilfswerks UNICEF ist die Zahl unterernährter Kinder in Syrien dramatisch gestiegen. Nach fast fünf Jahren Bürgerkrieg habe man die Lage in Aleppo, Hama und Deir-al-Zor als “besorgniserregend” einstufen müssen. UNICEF versucht in diesem Jahr in Syrien 1,3 Millionen Kindern, wie Alma, zu helfen:

“Alma geht es viel besser, dank der Ärzte. Sie kümmern sich um sie. Sie hat keinen Durchfall mehr und erbricht nicht mehr. Alma ist hier wegen der UNICEF-Ärzte. Sie haben ihren Fall untersucht und gesagt, sie müsse in das Zentrum”, berichtete Almas Mutter.

Neben Ärzteteams, die von Haus zu Haus ziehen, soll die Zahl der UNICEF-Zentren in Syrien in diesem Jahr um 15 auf 75 erhöht werden. Beobachter schätzen, dass knapp die Hälfte der syrischen Bevölkerung auf humanitäre Hilfe angewiesen ist.