Immer mehr unterernährte Kinder in Syrien

Immer mehr unterernährte Kinder in Syrien
Copyright 
Von Euronews mit UNICEF
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach Angaben des Weltkinderhilfswerks UNICEF ist die Zahl unterernährter Kinder in Syrien dramatisch gestiegen. Nach fast fünf Jahren Bürgerkrieg

WERBUNG

Nach Angaben des Weltkinderhilfswerks UNICEF ist die Zahl unterernährter Kinder in Syrien dramatisch gestiegen. Nach fast fünf Jahren Bürgerkrieg habe man die Lage in Aleppo, Hama und Deir-al-Zor als “besorgniserregend” einstufen müssen. UNICEF versucht in diesem Jahr in Syrien 1,3 Millionen Kindern, wie Alma, zu helfen:

“Alma geht es viel besser, dank der Ärzte. Sie kümmern sich um sie. Sie hat keinen Durchfall mehr und erbricht nicht mehr. Alma ist hier wegen der UNICEF-Ärzte. Sie haben ihren Fall untersucht und gesagt, sie müsse in das Zentrum”, berichtete Almas Mutter.

Neben Ärzteteams, die von Haus zu Haus ziehen, soll die Zahl der UNICEF-Zentren in Syrien in diesem Jahr um 15 auf 75 erhöht werden. Beobachter schätzen, dass knapp die Hälfte der syrischen Bevölkerung auf humanitäre Hilfe angewiesen ist.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Heilender Klang: Medizinstudenten ermuntern Krebspatienten

Erste Forschungsergebnisse aus Australien: Cannabis könnte bei der Heilung von Hautkrebs helfen

Papst Franziskus zu seinem Gesundheitszustand: "Ich bin noch nicht genesen"