EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Jemens Exil-Ministerpräsident kehrt ins Bürgerkriegsland zurück: Regierung will ihre Arbeit wieder aufnehmen

Jemens Exil-Ministerpräsident kehrt ins Bürgerkriegsland zurück: Regierung will ihre Arbeit wieder aufnehmen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach der Vertreibung der Huthi-Rebellen aus wichtigen Gebieten im Süden des Jemens kehrte der Ministerpräsident und Vizepräsident Chaled Bahah aus

WERBUNG

Nach der Vertreibung der Huthi-Rebellen aus wichtigen Gebieten im Süden des Jemens kehrte der Ministerpräsident und Vizepräsident Chaled Bahah aus dem Exil zurück. Er traf gemeinsam mit
sieben Ministern in der Hafenstadt Aden ein. Von dort waren die Huthi-Rebellen im Juli vertrieben worden. In Aden, das zur provisorischen Hauptstadt erklärt wurde, will die Regierung ihre Arbeit wieder aufnehmen. Mit ihrer Heimkehr wollten die Regierungsvertreter auch die Rückkehr
zu einer gewissen Stabilität signalisieren, hieß es.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Huthis schenken den Palästinensern den "Untergang zweier Schiffe“

US-Angriffswelle gegen Huthi-Ziele im Jemen

Berichte von brutaler Folter: Huthis verschleppen neun UN-Mitarbeiter