Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Der Zukunft zugewandt: Budapester Pläne zum Wiederaufbau Aleppos

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Der Zukunft zugewandt: Budapester Pläne zum Wiederaufbau Aleppos

Das historisch bedeutsame Zentrum der Stadt Aleppo war einst kulturelles Juwel im Nordwesten Syriens. Heute ist es durch Bombenangriffe und Straßenkämpfe zerstört. Gerade noch sind Gassen und Häuser zu erkennen. Und obwohl die Zerstörung andauert, gibt es bereits Pläne zum Wiederaufbau.

“The Aleppo Project” an der Central European University in Budapest bringt syrische Flüchtlinge, Studenten, Forscher, Politikexperten und Stadtplaner zusammen, um Visionen für ein Aleppo nach dem Krieg zu entwickeln. “Wir befragen vor allem die ehemaligen Einwohnern der Stadt. Denn deren Meinung zählt. Sie müssen wir in das Projekt einbringen”, so Nachwuchsforscher Alhakam Shaar.

Ausgangspunkt des Projekts ist das Ergebnis einer Studie der Initative Adopot a Revolution. Demnach möchte eine Mehrheit der geflohenen Einwohner nach Ende des Krieges unter bestimmten Bedingungen in die Heimat zurückkehren.