EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Leugnung des Holocaust, Anstiftung zum Hass: Dieudonné zu Haft und Bußgeld verurteilt

Leugnung des Holocaust, Anstiftung zum Hass: Dieudonné zu Haft und Bußgeld verurteilt
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der umstrittene französische Komiker Dieudonné ist in Belgien wegen Anstiftung zum Hass und der Leugnung des Holocaust zu zwei Monaten Gefängnis

WERBUNG

Der umstrittene französische Komiker Dieudonné ist in Belgien wegen Anstiftung zum Hass und der Leugnung des Holocaust zu zwei Monaten Gefängnis sowie einer Geldstrafe von 9.000 Euro verurteilt worden. Er hatte 2012 bei einem Auftritt vor 10.000 Menschen in Lüttich laut Richter rassistische, hasserfüllte und stigmatisierende Äußerungen gemacht. Polizisten hatten die Veranstaltung gefilmt.

Dieudonné bereits wiederholt zu Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt. In einigen französischen Städten darf der 48-Jährige wegen seiner judenfeindlichen Äußerungen nicht mehr auftreten.

Dieudonné condamné en Belgique à deux mois de prison ferme pour antisémitisme >> https://t.co/cQwo00Lp62pic.twitter.com/NuGmx6xsBB

— iTELE (@itele) November 25, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

216 Meter lange Picknickdecke auf den Champs-Élysées

Unruhen in Neukaledonien: Diese Probleme muss Macron lösen

Wegen Plünderungen und Gewalt sperrt Frankreich TikTok in Neukaledonien