EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Spanien vor der offensten Parlamentswahl seit der Rückkehr zur Demokratie

Spanien vor der offensten Parlamentswahl seit der Rückkehr zur Demokratie
Copyright 
Von Christoph Debets
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Pünktlich um Mitternacht hat in Spanien der Wahlkampf begonnen. Traditionsgemäß stellten die Parteien ihre Plakate und Slogans vor. “Spanien

WERBUNG

Pünktlich um Mitternacht hat in Spanien der Wahlkampf begonnen. Traditionsgemäß stellten die Parteien ihre Plakate und Slogans vor. “Spanien ernstnehmen” plakatiert die regierende Volkspartei unter Ministerpräsident Mariano Rajoy. Sie wird ihre absolute Mehrheit verlieren, soviel ist sicher.

In den Meinungsumfragen liefern sich die Volkspartei, die neue bürgerliche Reformpartei Ciudadanos und die oppositionellen Sozialisten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch nie seit der Rückkehr zur Demokratie war ein Wahlausgang in Spanien so offen. Nach dem 20. Dezember werden wohl die Ciudadanos in die Rolle des Königsmachers schlüpfen.

Die sozialdemokratische PSOE unter Oppositionsführer Pedro Sanchez ist in den jüngsten Meinungsumfragen deutlich zurückgefallen. Ein Großteil der Spanier ist noch unentschlossen. Das – und der Umbruch im spanischen Parteiensystem machen eine Vorhersage des Wahlausgangs am 20. Dezember äußerst schwierig.

Die linkspopulistische Protestpartei PODEMOS, die zu Jahresanfang in den Meinungsumfragen noch an erster Stelle lag, kann mit 15 bis 17 Prozent der Stimmen und mit dem dritten Platz rechnen.

Weiterführende Links

Partido Popular (Volkspartei)
Partido Socialista Obrero Español (PSOE; Spanische Sozialistische Arbeiterpartei)
Ciudadanos (C's; Staatsbürger)
Podemos (Wir können)
Izquierda Unida(IU; Vereinigte Linke)

Meinungsumfrage Metroscopia

Meinungsumfrage CIS

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hitzewelle und heiße Nächte, zu heiße Nächte in Barcelona

Hitzewelle in Südeuropa: Wassertemperaturen steigen auf knapp 30 Grad

Wie steht es um die Sicherheit für Olympia 2024: Frankreichs Armee in Paris