EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Kein Podestplatz für DSV-Springer - Prevc siegt in Nischni Tagil

Kein Podestplatz für DSV-Springer - Prevc siegt in Nischni Tagil
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die deutschen Skispringer haben die Podestplätze beim Weltcup im russischen Nischni Tagil verpasst. Andreas Wellinger landete beim Sieg des Slowenen

WERBUNG

Die deutschen Skispringer haben die Podestplätze beim Weltcup im russischen Nischni Tagil verpasst. Andreas Wellinger landete beim Sieg des Slowenen Peter Prevc als bester DSV-Springer auf Rang zehn.

Prevc distanzierte mit 131,5 und 139,5 Meter Michael Hayböck aus Österreich und den Norweger Johann Andre Forfang, der im Finale mit 140 Metern einen Schanzenrekord aufstellte.

Skispringen : Prevc siegt in Russland, Freund verliert Weltcup-Führung … https://t.co/g9qwO5Fqxy

— SPIEGEL Sport (@SPIEGEL_Sport) 13. Dezember 2015

Einen Dämpfer gab es für Severin Freund. Der Weltmeister kam nur auf Rang zwölf. Der Bayer verlor damit das Gelbe Trikot des Weltcup-Spitzenreiters an seinen Dauerrivalen Prevc.

Stephan Leyhe sammelte als 22. erneut Weltcuppunkte. Dies gelang den Team-Olympiasiegern Andreas Wank und Marinus Kraus sowie Richard Freitag nicht. Das Trio verpasste das Finale der besten 30.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sommer in einem Skigebiet? Diese Bergorte haben auch außerhalb der Wintermonate viel zu bieten

Gruß vom kahlen Berg: Ist der Skitourismus noch zu retten?

Shiffrin schreibt Ski-Geschichte: Platz 1 der Siegerbestenliste der Frauen