Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kolumbien: Sterbliche Überreste von Kriegsopfern übergeben

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Kolumbien: Sterbliche Überreste von Kriegsopfern übergeben

Zwei Tage nach weiteren Einigungen im Friedensprozess zwischen der kolumbianischen Regierung und den linksgerichteten FARC-Rebellen sind in der zentralkolumbianischen Stadt Villavicencio die sterblichen Überreste von 29 Opfern des Konflikts an deren Familien übergeben worden.

Zuvor hatten sich beide Seiten auf Reparationen für die Kriegsopfer geeinigt. Zudem soll eine Sondereinheit das Schicksal von tausenden Verschwundenen klären.

Einer der letzten Streitpunkte ist die Frage eines Waffenstillstandes.

Bis spätestens 23. März soll ein Friedensvertrag stehen, über den dann die Kolumbianer in einem Referendum abstimmen sollen.

Seit den 1960er Jahren sind nach Schätzungen über 220 000 Menschen ums Leben gekommen, fast sechs Millionen wurden vertrieben.