EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

SpaceX-Bruchlandung im Pazifik

SpaceX-Bruchlandung im Pazifik
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Rückschlag für die private Raumfahrtfirma SpaceX: Bei der Landung einer Falcon-Trägerrakete auf einer Plattform im Pazifik brach ein Landebein ab

WERBUNG

Rückschlag für die private Raumfahrtfirma SpaceX: Bei der Landung einer Falcon-Trägerrakete auf einer Plattform im Pazifik brach ein Landebein ab.

Die Raketenstufe ging in Flammen auf, nachdem sie zuvor erfolgreich den Nasa-Satelliten “Jason-3” von der Vandenburg-Luftwaffenbasis in Kalifornien ins All befördert hatte. “Jason 3” soll künftig Meeresoberflächen vermessen.

Der Moment kurz vor der Explosion im Pazifik

Watch SpaceX's Falcon 9 rocket land, tip over, and explode https://t.co/AI5Mmf3Zn5pic.twitter.com/JKvSYOI0sO

— The Verge (@verge) January 18, 2016

SpaceX-Gründer Elon Musk zeigte sich trotz der Bruchlandung optimistisch für bevorstehende Landeversuche

Well, at least the pieces were bigger this time! Won't be last RUD, but am optimistic about upcoming ship landing. pic.twitter.com/w007TccANJ

— Elon Musk (@elonmusk) January 17, 2016

Mehrere Raumfahrtunternehmen versuchen derzeit, Raketen zu Recyclingzwecken wieder landen zu lassen Kurz vor Weihnachten hatte SpaceX eine Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida starten lassen, die nach ihrer Mission unbeschadet und aufrecht zum Startplatz auf die Erde zurückgekehrt war.

Einen Monat zuvor hatte das Unternehmen Blue Origin im Rahmen eines Testflugs ebenfalls eine Rakete wieder senkrecht zu Boden gebracht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Plante er einen Anschlag? : Kreml-Anhänger in Roissy festgenommen

Schock über tödliche Explosion in Italien: Vier Arbeiter werden weiter vermisst

Riesenexplosion: Ukraine beschießt wieder Belgorod