Spektakulärer Ski-Unfall - Skifahrerin stürzt 300 Meter in die Tiefe

Mitten in einem Steilhang in Alaska verliert Ski-Profi Angel Collinson die Kontrolle. 40 Sekunden lang schlittert die 25-Jährige den Berg hinab, immer wieder überschlägt sie sich.

Routiniert zieht Ski-Profi Angel Collinson ihre ersten Schwünge in den tiefverschneiten Steilhang des knapp 2900 Meter hohen Mount Neacola in Alaska. Zunächst läuft alles nach Plan. Ein Kamera-Team filmt die waghalsige Abfahrt aus dem Helikopter heraus – und wird Zeuge, wie die US-Amerikanerin plötzlich wie aus dem Nichts die Kontrolle verliert. Es folgt ein gut 300 Meter langer Sturz, der einem den Atem raubt.

Wie durch ein Wunder bleibt Collinson so gut wie unverletzt, außer zwei geklemmten Fingern und einigen Prellungen passiert ihr nichts.