EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Merkel wirbt für EU-Verbleib Großbritanniens

Merkel wirbt für EU-Verbleib Großbritanniens
Copyright 
Von Alexandra Leistner mit dpa, reuters
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Verständnis für die britischen EU-Reformforderungen gezeigt. Beim Matthiae-Mahl im Hamburger Rathaus

WERBUNG

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Verständnis für die britischen EU-Reformforderungen gezeigt.

Beim Matthiae-Mahl im Hamburger Rathaus, bei dem neben Merkel der britische Premier David Cameron als Ehrengast geladen war, sagte sie, dass ein Teil der Forderungen nicht nur nachvollziehbar seien, sondern Deutschland diese auch unterstütze.

Nach der Vorspeisen-Suppe beim Festmahl erklärte Merkel: “Sie alle kennen meine Überzeugung, ich wünsche mir, dass das Vereinigte Königreich auch in Zukunft aktives Mitglied in einer erfolgreichen Europäischen Union bleibt.”

Sie fügte hinzu: “Das ist in unserem deutschen Interesse, wie auch – das darf ich nur ganz leise sagen – ich glaube auch im britischen aber vor allen Dingen auch im gesamteuropäischen Interesse”.

Von dem EU-Gipfel am nächsten Donnerstag und Freitag in Brüssel erhofft Cameron sich Zustimmung für die von ihm geforderten Reformen In der Heimat will er so – angesichts des geplanten Referendums – für den Verbleib in der EU werben.

“Wenn wir diese Veränderung durch Zusammenarbeit erreichen können, dann werde ich mich unmissverständlich dafür einsetzen, dass Großbritannien unter diesen neuen Bedingungen in einer reformierten Europäischen Union bleibt.”

Bei Matthiae-Mahl der Stadt Hamburg waren in diesem Jahr 370 Gäste aus Politik, Kultur, WIssenschaft und Wirtschaft geladen. Zum ersten Mal fand das Festessen 1356 statt. Traditionell wird dabei eine Persönlichkeit aus der deutschen Politik und eine aus dem Ausland eingeladen.

Auch die neue Chefredakteurin der BILD-Zeitung, Tanit Koch, war bei dem Bankett anwesend und twitterte Bilder und Videos von dem Event.

“Europa braucht weltweites Gewicht. Wir können und wollen auf London nicht verzichten” OlafScholz</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/MatthiaeMahl?src=hash">#MatthiaeMahl</a> <a href="https://t.co/PpyRK7W17z">pic.twitter.com/PpyRK7W17z</a></p>&mdash; Tanit Koch (tanit) February 12, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nigel Farages Rechtspopulisten könnten Tories in Großbritannien überholen

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten

Messerstecherei in London: Mann tötet 13-Jährigen mit Schwert