Belgien: König und Regierungschef wollen Terror entschlossen entgegentreten

Belgien: König und Regierungschef wollen Terror entschlossen entgegentreten
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Belgiens Regierungschef Charles Michel hat die Belgier aufgerufen, nach den Terroranschlägen in Brüssel geeint zu bleiben. Es gehe jetzt darum, die

WERBUNG

Belgiens Regierungschef Charles Michel hat die Belgier aufgerufen, nach den Terroranschlägen in Brüssel geeint zu bleiben. Es gehe jetzt darum, die Freiheit zu verteidigen, so Michel auf einer Pressekonferenz.

Weiter sagte er: “Ich will denen, die sich entschieden haben, einen barbarischen Feind der Freiheit, Demokratie und fundamentaler Werte zu unterstützen, mit aller Entschlossenheit sagen, dass wir geeint zusammenstehen werden, dass wir voll gerüstet sind. Wir tragen die Trauer nach dem heutigen Tag in unseren Herzen, aber wir sind absolut entschlossen zu handeln, um unsere Freiheit und unsere Art zu leben zu verteidigen.”

We will defend and protect our values and freedom. We are confronted with a barbaric enemy. But we are determined and united.

— Charles Michel (@CharlesMichel) 22. März 2016

Die Flaggen im Land auf Halbmast. Überall Trauerbekundungen. Belgiens König Philippe rief die Bürger auf, dem Terror mit Entschlossenheit, Ruhe und Würde zu begegnen. “Für uns alle wird der 22. März nie mehr ein Tag wie jeder andere sein. Leben wurden zerstört, tiefe Wunden gerissen, unser ganzes Land teilt das Leid. Mathilde und ich teilen den Schmerz derer, die Angehörige verloren haben oder bei diesen feigen und abscheulichen Attacken verletzt wurden.”

Aujourd'hui notre pays est en deuil. Les vies brisées sont nos souffrances à tous: https://t.co/4tO7wIKgD5pic.twitter.com/oEAq1KQrOM

— Belgian Royal Palace (MonarchieBe) <a href="https://twitter.com/MonarchieBe/status/712338163142938624">22. März 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </p> <p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="fr" dir="ltr">Face à la menace nous continuerons à répondre ensemble avec fermeté, calme et dignité. Gardons confiance en nous-mêmes. C&#39;est notre force.</p>&mdash; Belgian Royal Palace (MonarchieBe) 22. März 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Attentäter nicht abgeschoben: Belgiens Justizminister Vincent van Quickenborne tritt zurück

Der Attentäter von Brüssel ist im Krankenhaus gestorben

Anschlag auf Flughafen Brüssel: 30 Jahre Haft für einen der Haupttäter