Isländischer Regierungschef erklärt Rücktritt

Isländischer Regierungschef erklärt Rücktritt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der isländische Regierungschef Sigmundur David Gunnlaugsson ist nach den Enthüllungen der “Panama Papers” von seinem Amt zurückgetreten. Laut

WERBUNG

Der isländische Regierungschef Sigmundur David Gunnlaugsson ist nach den Enthüllungen der “Panama Papers” von seinem Amt zurückgetreten.

Laut Medienberichten erfolgte der Rücktritt nach Absprache mit seiner Fortschrittspartei. Sie schlug Vizeparteichef Sigurğur Ingi Jóhannsson als neuen Ministerpräsidenten vor.

Zuvor war Gunnlaugssons Name im Zusammenhang mit den Finanzgeschäften durch Briefkastenfirmen aufgetaucht. Am Montagabend hatten 12.000 Menschen vor dem Parlament in Reykjavik den Rücktritt des Ministerpräsidenten gefordert.

Hintergrund ist eine Briefkastenfirma auf den Britischen Jungferninseln, die Gunnlaugssons Frau gehört – und früher auch dem Politiker gehört haben soll.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Panama-Papiere": Ohne Banken hätten die Kunden Mossack Fonseca wohl nicht in Scharen gefunden

Panama-Papiere: Französische Medien beschuldigen Umfeld der FN-Führung

Weltweite Empörung, Diskussionen und Demonstrationen - die Panama Papers