Türkei: Davutoglu kündigt Rücktritt als Regierungschef und AKP-Vorsitzender an

Türkei: Davutoglu kündigt Rücktritt als Regierungschef und AKP-Vorsitzender an
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Machtkampf mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan gibt der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu seine Ämter als Partei- und

WERBUNG

Im Machtkampf mit Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan gibt der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu seine Ämter als Partei- und Regierungschef auf.

Davutoglu kündigte in Ankara einen Sonderparteitag der AKP am Sonntag in zweieinhalb Wochen an, bei dem er nicht mehr für den Vorsitz der islamisch-konservativen Partei AKP kandidieren werde.

Das bedeutet auch, dass Davutoglu danach nicht mehr als Regierungschef weitermachen wird. Er werde seine Arbeit als Abgeordneter weiterführen, sagte er.

Davutoglu versuchte auf einer Pressekonferenz in Ankara den Eindruck zu zerstreuen, sein Rücktritt sei auf einen Konflikt mit Erdogan zurückzuführen:

“Ich werde die Loyalitätsbeziehung zu unserem Präsidenten bis zu meinem letzten Atemzug weiterführen”, sagte Davutoglu. “Seine Familienehre ist meine Familienehre. Seine Familie ist meine Familie.”

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wirtschaftliche Turbulenzen und steigende Preise: Wie groß ist die Armut in der Türkei?

Zweite Wahlrunde: Das Rennen um die Präsidentschaft in der Türkei

Wahlkampf wird hässlicher: Steinwürfe, Verletzte und "Säufer"-Attacke