Eilmeldung
This content is not available in your region

Bewaffneter niedergeschossen: Weißes Haus abgeriegelt

euronews_icons_loading
Bewaffneter niedergeschossen: Weißes Haus abgeriegelt
Schriftgrösse Aa Aa

Das Weiße Haus, der Amtssitz des US-Präsidenten in Washington D.C., ist am Freitagnachmittag Ortszeit vorübergehend abgeriegelt worden.

Ein bewaffneter Mann hatte sich einem Sicherheitsposten vor dem Gebäude genähert. Als er der Aufforderung der Wachleute, die Waffe fallenzulassen, nicht nachkam, wurde er mit einem Schuss niedergestreckt. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Sprecher teilte mit, Angestellte des Weißen Hauses seien nicht in Mitleidenschaft gezogen worden.

US-Präsident Barack Obama befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht im Weißen Haus, sondern spielte eine Golfpartie auf dem Andrews-Luftwaffenstützpunkt südöstlich von Washington. Er wurde über das Geschehen in Kenntnis gesetzt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.