Dänemark beschlagnahmt Bargeld von Migranten

Dänemark beschlagnahmt Bargeld von Migranten
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Dänemark hat zum ersten Mal ein Gesetz angewendet, das den Behörden erlaubt, das Eigentum von Migranten zu beschlagnahmen.

WERBUNG

Dänemark hat zum ersten Mal ein Gesetz angewendet, das den Behörden erlaubt, das Eigentum von Migranten zu beschlagnahmen. Das Gesetz war im Januar verabschiedet worden. Die Behörden beschlagnahmten Bargeld von fünf Migranten, die versuchten mit gefälschten Papieren ins Land zu kommen. Die Beamten konfiszierten 79.000 dänische Kronen, das sind 10.500 Euro.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schock über Feuer in Kopenhagen in Dänemark: "Wie Notre-Dame"

Kopenhagens Alte Börse brennt

Betrug in Dänemark: Fotos bekannter Leute in gefälschter Werbung und Fake News genutzt