EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Syrien: Islamistische Aufständische in Aleppo starten Großangriff

Syrien: Islamistische Aufständische in Aleppo starten Großangriff
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Syrien haben islamistische Aufständische einen Großangriff auf den von den Regierungstruppen kontrollierten südwestlichen Teil der Stadt Aleppo gestartet.

WERBUNG

In Syrien haben islamistische Aufständische einen Großangriff auf den von den Regierungstruppen kontrollierten südwestlichen Teil der Stadt Aleppo gestartet. Sie sollen dabei nach eigenen Angaben Armeestellungen eingenommen haben. Die syrischen Truppen bestätigten die Offensive, erklärten aber, der Angriff sei abgewehrt worden. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichtete von heftigen Gefechten. Rebellen hätten demnach südliche Stadtviertel der Metropole beschossen. Kampfflugzeuge hätten im Gegenzug Wohngegenden bombardiert, die von Aufständischen beherrscht werden.

Rebellen drängen IS-Miliz weiter zurück

Die von den USA unterstützten Demokratischen Kräfte Syriens haben unterdessen fast drei Viertel der Stadt Manbij im Norden Syriens von der IS-Miliz zurückerobert. Der Ort ist die letzte Bastion der sunnitischen Dschihadisten entlang der syrisch-türkischen Grenze. Der Verlust der Stadt wäre ein schwerer Rückschlag für die IS-Miliz. Bislang stießen ausländische Kämpfer über die türkische Grenze und Manbij zu der MIliz.

U.S.-backed forces win control of most of Syria's Manbij from Islamic State: spokesman https://t.co/bnqsJqqkbjpic.twitter.com/jOY08egHjX

— Reuters World (@ReutersWorld) 1. August 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Berichte über Angriffe in Syrien und Irak - zeitgleich mit Explosionen in Isfahan in Iran

Nach tödlichem Angriff auf Irans Botschaft in Syrien: Botschafter kündigt Gegenschlag an

Israel attackiert Irans Botschaft in Syrien: Hochrangiger Kommandeur unter den Toten