Eilmeldung

Offensive in Libyen: IS-Milizen in Sirte zurückgedrängt

Offensive in Libyen: IS-Milizen in Sirte zurückgedrängt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Libysche Streitkräfte haben nach eigenen Angaben weitere Teile der Küstenstadt Sirte von den IS-Milizen zurückerobert. Nach der jetzt drei Monate andauernden Offensive können die Extremisten sich laut einem Sprecher nur noch in einem kleinen Teil der Innenstadt bewegen.

Die Kräfte der libyschen Regierung werden seit Anfang August von den USA mittels Luftschlägen unterstützt. Seit dem Sturz von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi 2011 versinkt das Land im Chaos. Die IS-Milizen profitieren von dem Machtvakuum.

Eine Stabilisierung der Lage ist nicht abzusehen. Das Parlament in Libyen hat der Einheitsregierung erneut das Vertrauen verweigert. Die Abgeordneten forderten u.a. ein kleineres Kabinett. Die Regierung war unter Vermittlung der Vereinten Nationen gebildet worden und soll eigentlich für Ruhe im Land sorgen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.