EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Paralympics-Schock nach Tod des Radrennfahrers Golbarnezhad (48†) aus Iran

Paralympics-Schock nach Tod des Radrennfahrers Golbarnezhad (48†) aus Iran
Copyright 
Von Kirsten Ripper mit DPA
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Das Ende der Paralympics überschattet der Tod des Radrennfahrers Bahman Golbarnezhad. Der 48-Jährige stürzte am Samstag auf einer Abfahrt des Straßenrennens. Golbarnezhad wurde am Kopf schwer verletzt. Er starb kurz nach dem Unglück im Krankenhaus.

Nach Kurve gegen eine Wand geprallt

Der beinamputierte Asienmeister hatte an einer steilen Stelle des Straßenkurses in einer Kurve die Kontrolle über sein Rad verloren und war gegen eine Wand geprallt. Der Rettungswagen war zwei Minuten später am Unfallort.
Trotz der Erstversorung erlitt Golbarnezhad auf dem Weg zum Krankenhaus einen Herzstillstand.

Trauer zum Ende der Rio-Paralympics

“Die Paralympics-Familie ist vereint in Trauer über diese schreckliche Tragödie, die einen Schatten wirft auf die bislang
tollen Spiele in Rio. Das ist ein absolut tragischer Tag für die Paralympische Bewegung und die Spiele in Rio.”, sagte der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitee Philip Craven.
Im Olympischen Dorf wurde die iranische Fahne auf Halbmast gesetzt. Bei der Abschlussfeier sollte es eine Gedenkminute geben.

#Iran’s Para-#cyclist Bahman #Golbarnezhad dies during #Rio race https://t.co/bBT0GpONLN#Paralympicspic.twitter.com/BzKqHJfzb1

— Press TV (@PressTV) 17. September 2016

Trauer im Iran, bei Sportlern und Fans aus aller Welt

Der am 12. Juni 1968 geborene Bahman Golbarnezhad hinterlässt eine Frau und einen Sohn. Er war ein Veteran des Krieg zwischen dem Iran und dem Irak.

Der iranische Präsident Hassan Ruhani meldete sich zu Wort und sprach der Familie sein Beileid aus.
“Die bittere Nachricht von seinem Tod hat uns alle zutiefst erschüttert. Möge seine Seele in Frieden ruhen”, erklärte Ruhani.

“Wir sind sehr traurig», sagte der Generalsekretär des iranischen Nationalen Paralympics Komitees, Masoud Ashrafi. Er forderte eine Untersuchung des Unfalls und dass der Leichnam an diesem Montag nach Hause überführt wird.

RIP to a true fighter, so sad to hear he did it doing what he loved.Iran's Bahman Golbarnezhad #Paralympics#cyclingpic.twitter.com/m4pEfg14lF

— Adam Whiteley (@arw84) 17. September 2016

Der Tod von Bahman Golbanezhad setzt einen traurigen Akzent am vorletzen Tag des Rio-Paralympics.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dramatische Bilder vom Busunglück in St. Petersburg: Bus stürzt von Brücke in den Fluss

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Taiwan: Stärkstes Erdbeben seit fast 25 Jahren