"Road rage": 3-Jähriger im Auto der Oma erschossen

"Road rage": 3-Jähriger im Auto der Oma erschossen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein wütender Autofahrer hat in den USA auf ein anderes Auto geschossen und dabei einen drei Jahre alten Jungen getötet. Nach dem Mann wird jetzt gefahndet. Die Tat ereignete sich in Little Rock, der

WERBUNG

Ein wütender Autofahrer hat in den USA auf ein anderes Auto geschossen und dabei einen drei Jahre alten Jungen getötet.

Nach dem Mann wird jetzt gefahndet. Die Tat ereignete sich in Little Rock, der Hauptstadt des Bundesstaats Arkansas.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann zornig wurde, als das Auto vor ihm länger an einer Kreuzung hielt. Er hupte offenbar erst, stieg dann aus und schoss.

Eine Verbindung zwischen dem Täter und seinem Opfer gab es nach bisherigem Stand nicht. Die Polizei spricht von “road rage”, also einem Wutanfall im Straßenverkehr.

Auskünfte von Polizeichef Kenton Buckner (auf Englisch) Das Kind war mit seiner Großmutter zum Einkaufen unterwegs. Als die Schüsse fielen, fuhr die Frau weg, entdeckte aber erst später, dass ihr Enkel schwer verwundet war. Im Krankenhaus konnte der Junge nur noch für tot erklärt werden.

Schon vor knapp einem Monat war in Little Rock ein kleines Kind – ein zweijähriges Mädchen – in einem Auto von Schüssen getötet worden. Die Ermittlungen haben bisher kein Ergebnis gebracht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Erdbeben erschüttert New York und Umgebung

Steckt Russland hinter dem "Havanna-Syndrom"?