Trumps erste Rede im US-Kongress: Moderater Ton, unveränderter Kurs

Trumps erste Rede im US-Kongress: Moderater Ton, unveränderter Kurs
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In seiner einstündigen Ansprache rückte der US-Präsident nicht von seinen scharfen und zum Teil umstrittenen politischen Forderungen ab, setzte dabei jedoch auf eine mildere Rhetorik.

WERBUNG

US-Präsident Donald Trump hat in seiner Rede vor dem Kongress einen überraschend moderaten Ton angeschlagen. Allerdings rückte er nicht von seinen teilweise umstrittenen politischen Zielen wie der Abschaffung von Obamacare und einer erhöhten Grenzsicherheit ab – alles begleitet von amerikanischem Patriotismus. Die einstündige Rede diente auch dem Zweck, Trumps niedrige Popularität zu steigern.

Der Präsident machte sich erneut für eine strikte Einwanderungspolitik stark:

“Es ist ein Grundprinzip, dass diejenigen, die ein Land betreten wollen, sich finanziell versorgen können. Aber in Amerika setzen wir diese Regel nicht um. (…) Wir müssen weg davon, dass nur gering ausgebildete Menschen zu uns kommen und stattdessen ein verdienstbasiertes System verabschieden, mit besser qualifizierten Menschen haben wir viele Vorteile: Wir sparen unzählige Dollar, wir steigern die Löhne der Arbeiter und wir bringen Familien – auch Einwandererfamilien – in den Mittelstand.

Zum Thema Steuern sagte er:

“Derzeit werden amerikanische Unternehmen mit einer der höchsten Steuerraten weltweit belastet. Mein Wirtschaftsteam entwickelt eine historische Steuerreform, die den Steuersatz für unsere Unternehmen senken wird, damit diese überall und mit jedem konkurrieren und florieren können. Gleichzeitig werden wir für die Mittelschicht eine massive Steuererleichterung schaffen. Wir brauchen Chancengleichheit für amerikanische Unternehmen und Arbeiter.

Viel Geld will er in die Infrastruktur des Landes investieren:

Um unseren nationalen Wiederaufbau zu starten, werde ich den Kongress bitten, eine Gesetzgebung zu genehmigen, mit der wir Mittel in Höhe von 1 Billion Dollar in die Infrastruktur der Vereinigten Staaten investieren – finanziert durch öffentliches und privates Kapital – um Millionen neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Obamacare:

“Heute Abend rufe ich den Kongress auch dazu auf, Obamacare aufzuheben und zu ersetzen. Es war niemals die richtige Lösung für unser Land, dass jeder Amerikaner eine staatlich anerkannte Krankenversicherung haben muss. Um die Krankenversicherung für alle erschwinglich zu machen, müssen die Versicherungskosten gesenkt werden und das werden wir tun. (…) Ich rufe alle Demokraten und Republikaner im Kongress dazu auf, mit uns zusammenzuarbeiten, um die Amerikaner vor dieser über uns hereinbrechenden Obamacare-Katastrophe zu retten. “

Anscheinend übte Trump seine Rede im Auto:

Es scheint, als habe Donald Trump seine Rede schon auf der Fahrt zum Kongress geprobt. #jointsessionpic.twitter.com/UeqtHIilht

— tagesschau (@tagesschau) 1. März 2017

Emotionale Momente während seiner Rede:

Emotionaler Moment während Rede vor dem Kongress: #Trump würdigt gefallenen Navy Seal. #JointSession#JointAdress ^rm pic.twitter.com/VvSKTi49uh

— SRF News (@srfnews) 1. März 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trumps-Rede im US-Kongress: verhalten und vage

Trump verspricht "positive Einwanderungsreform"

USA: Biden und Trump gewinnen Vorwahlen in Michigan