Ägypten: Todesurteile gegen Islamisten

Ägypten: Todesurteile gegen Islamisten
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied
WERBUNG

Wegen des Mordes an dem Generalstaatsanwalt Hisham Barakat 2015 hat ein ägyptisches Gericht 28 Islamisten zum Tode verurteilt. Sie bestraften zudem 15 Mitangeklagte zu 25 Jahren Haft. Gegen die Urteile kann noch Berufung eingelegt werden.

Barakat ist bei einem Autobombenangriff in der Hauptstadt ums Leben gekommen. Er ist das prominenteste Opfer in einer Reihe von Anschlägen in dem Land seit 2013

Ägypten macht die Muslimbrüder und die radikal-islamische Hamas für diese Tat verantwortlich. Beide Gruppen weisen die Anschuldigungen zurück.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Bekämpfung der illegalen Migration: Meloni reist nach Kairo

"Völlig inakzeptabel": Kritik aus Spanien und Belgien empört Israels Regierung

Von der Leyen warnt vor einer Vertreibung der Palästinenser