EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

US-Regierung verhängt neue Sanktionen gegen Venezuela

US-Regierung verhängt neue Sanktionen gegen Venezuela
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Für das Wochenende ist in Venezuela ein Militärmanöver mit fast einer Million Teilnehmern geplant

WERBUNG

Die USA haben gegen Venezuela neue Wirtschaftssanktionen verhängt. Geschäfte mit bestimmten Wertpapieren des Staates und der staatlichen Ölfirma PDVSA werden teilweise verboten. Die Regierung von Präsident Nicolás Maduro agiere diktatorisch, verhafte demokratisch gewählte Oppositionspolitiker und enthalte der Bevölkerung Nahrung und Medikamente vor. Ferner sei das gewählte Parlament entmachtet und die Meinungsfreiheit unterdrückt worden.
UN-Generalsekretär António Guterres drängte die Regierung Venezuelas zu einem Kompromiss mit der Opposition. In einem Treffen mit Außenminister Jorge Arreaza im UN-Hauptquartier habe Guterres bekräftigt, dass der Dialog mit der Opposition “entscheidend und dringend” sei, hieß es in einer Mitteilung.

Für das Wochenende ist in Venezuela ein Militärmanöver mit fast einer Million Soldaten, Milizionären und Zivilisten geplant. Damit soll das Land auf eine mögliche Intervention vorbereitet werden, wie es hieß.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Streit mit Guyana: Maduro kündigt Militärmanöver an

Wo das grüne Gift brodelt: Umweltkatastrophe Maracaibo-See

Berichte von brutaler Folter: Huthis verschleppen neun UN-Mitarbeiter