EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Flughafen Genf: 7-Jährige allein an Bord

Flughafen Genf: 7-Jährige allein an Bord
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Mädchen war den Eltern im Stadtzentrum entwischt und allein mit der Bahn zum Flughafen gefahren. Dort gelangte sie unbemerkt in einen Flieger nach Korsika.

WERBUNG

Eine peinliche Sicherheitspanne am Flughafen Genf: Am Wochenende gelang es einer 7-Jährigen, sich an sämtlichen Kontrollen vorbei an Bord eines Flugzeugs zu schmuggeln. Die kleine Ausreißerin war zuvor ihren Eltern im Zentrum von Genf entwischt und vom Hauptbahnhof aus mutterseelenallein zum Flughafen gefahren.

Dort konnte sie offenbar unbemerkt die Sicherheitskontrolle passieren und sei schließlich durch eine “List” an Bord eines Easyjet-Fliegers nach Korsika gelangen, wie Flughafen Pressesprecher Bertrand Stämpfli erläutert. “Das Mädchen konnte an einem dieser Schalter vorbeischleichen und dank ihrer kleinen Größe unter einer Schranke hindurchschlüpfen. So passierte sie dann die Tür, ohne, dass die Sicherheitsleute es merkten.”

Der Vorfall zeige, dass die Kontrollen für Erwachsene effektiv seien, es bei unbegleiteten Kindern aber Nachholbedarf gebe, heißt es seitens der Flughafenleitung. “Die Sicherheit des Flughafens war keinesfalls bedroht”, so Flughafendirektor André Schneider. “Es ist aber etwas, das wir unbedingt korrigieren müssen. Wir wollen nicht, dass es noch mal geschieht.”

Erst beim Einstieg in die Maschine wurde die Besatzung auf das unbegleitete Mädchen aufmerksam und alarmierte die Polizei. Warum die Kleine ausgerechnet nach Korsika wollte, ist nicht bekannt.

when you’re broke but you wanna see the world: https://t.co/zyjwu1O04F

— Noée (@lavensonadora) 1 novembre 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Seltener Streik in der Schweiz: Genfer Flughafen lahmgelegt

Turbulenzen: 12 Passagiere und Besatzung auf Qatar-Airways-Flug verletzt

Nahostkonflikt: Lufthansa streicht Flüge nach Teheran