EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Schmunzeln erlaubt? 12 coole Tweets zum Scheitern von #Jamaika

Schmunzeln erlaubt? 12 coole Tweets zum Scheitern von #Jamaika
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Wie geht es weiter in Berlin nach dem Scheitern von Jamaika? So sehen es die Twitterer.

WERBUNG

Politische Kommentare haben in Deutschland jetzt Hochsaison. Viele kommentieren mit erhobenenem Zeigefinger. In der SZ meint Heribert Prantl, es sei ein Skandal, dass die FDP die politische Verantwortung weggeworfen habe. Dagegen spricht Jasper von Altenbockum in der FAZ von der “Notbremse der Liberalen”. Er schreibt: “Es ist besser, ein Regierungsbündnis scheitert, bevor es begonnen hat, als dass es sich zerstritten durch die Wahlperiode schleppt.”

In den sozialen Medien haben einige eine sehr eigene Sicht auf die Dinge, die sich da zwischen dem späten Sonntagabend und der neuen Woche, in der auf einmal alles anders ist, ereignet haben. Hatte die FDP den Ausstieg aus den Sondierungsgesprächen von langer Hand geplant? Hatte FDP-Chef Christian Lindner plötzlich Angst vor der eigenen Courage? Oder war er nur konsequent? Viele Grüne sind wütend und auch Julia Klöckner von der CDU beklagt Lindners “gut vorbereitete Spontanität”.

Mohamed Amjahid von ZEIT ONLINE sieht die FPD-Politiker als sich auf dem Boden wälzende Kleinkinder – voll im Tobsuchtsanfall.
Viele Journalisten versuchen sich in Wortspielen – vielleicht lenken diese von der eigentlichen “Tristesse” und der trüben Stimmung ab.

Deutschland steuert in jedem Fall auf eine politische Neuerung zu – egal, worauf es in den kommenden Wochen hinausläuft.

Die Herren der #FDP so: pic.twitter.com/JVdDNa0wgs

— Mohamed Amjahid (@mamjahid) 20. November 2017

Oder so…

#Jamaika Fünf Erwachsene bewerfen sich mit Bauklötzchen, statt starke Front gegen Rechts im Bundestag zu errichten. Nix kapiert, die Sondierlinge.

— Stefan Scheider (@fernseh_heini) 20. November 2017

Doch so mancher zeigt Verständnis.

Die fdp</a> blieb ihren Wahlversprechen und Prinzipien treu.<br><br>Gerade die Grünen waren bereit alles aufzugeben zum Preis des Mitregierens.<br><br>Das gleiche gilt für die CSU.</p>— Ali Utlu (AliCologne) 20. November 2017

Kein Ende der Wortspiele….

Headline-Favoriten unserer Follower bislang: “Flucht aus der Karibik” / “Es ist Rum” / “Jamaika macht das Würstchen”. Geht da noch was?

— DIE ZEIT (@DIEZEIT) 20. November 2017

#Jamaika-Presseschau vom 20.11.2017:
▫ „FDP lässt Bombe hochgehen“
▫ „Zeichen stehen auf Neuwahlen“
▫ „Abruptes Ende der Ära Merkel naht“
▫ „Lange Nacht, lange Gesichter“
▫ „Seehofers Scherbenhaufen“
▫ „Notbremse der Liberalen“
▫ „Götterdämmerung der Kanzlerschaft Merkels“

— Floskelwolke (@Floskelwolke) 20. November 2017

No comment

Das japanische Fernsehen hat die #Jamaika-Sondierungen nachgespielt! pic.twitter.com/JgXtwCOzlW

— Mario Sixtus 馬六 ???? (@sixtus) 20. November 2017

Bayern statt Jamaika?

CSU nach Ende der Sondierungen: Jamaika ist tot, es lebe Bayern https://t.co/MHGywD0Aiv

— taz.de: Schlagzeilen (@taz_news) 20. November 2017

Haben es einige schon zuvor geahnt?

Aus der wiwo</a> im April 2016. <a href="https://twitter.com/hashtag/Jamaika?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw">#Jamaika</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/wiwo?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw">#wiwo</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/FDP?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw">#FDP</a> <a href="https://t.co/dl3wP83RdD">pic.twitter.com/dl3wP83RdD</a></p>— Marc Etzold (MEtzold) 20. November 2017

Vielleicht hat die #FDP noch ein paar von diesen Plakaten aus dem Landtagswahlkampf in Brandenburg 2014 übrig, falls es #Neuwahlen geben sollte? pic.twitter.com/WfUGQxKY7T

— Melanie Amann (@MelAmann) 20. November 2017

Auf nach Jamaika – jetzt erst recht…

Lust auf #Jamaika ? Jetzt Reisepass in Ihrem Bürgeramt beantragen. https://t.co/YpUv55NGVmpic.twitter.com/xc4Y1GtuqN

— Senatskanzlei Berlin (@Senatskanzlei_B) 20. November 2017

Humoristen kommen auf ihre Kosten.

Christian Lindner und die FDP: Ein Konjunkturprogramm für die deutsche Satire! #JamaikaAbbruch#Nomaikapic.twitter.com/e2jj3GAsxF

— extra3 (@extra3) 20. November 2017

Eines muss man den Reptiloiden lassen: Dieses Jamaika-Ding haben sie perfekt inszeniert.#JamaikaAbbruch

— ZDF heute-show (@heuteshow) 20. November 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Geschlagen und bespuckt: Berlin debattiert über Gewalt gegen Politiker

Bezahlkarte für Flüchtlinge soll bundesweit eingeführt werden

AfD scheitert vor Gericht und bleibt rechtsextremer Verdachtsfall