Explosion auf Fabrikgelände in Ostchina

Explosion auf Fabrikgelände in Ostchina
Von Euronews mit DPA
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Mindestens zwei Menschen sind bei dem Unglück ms Leben gekommen, mehr als 30 wurden verletzt.

WERBUNG

Bei einer Explosion in Ostchina sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Laut Angaben des Staatsfernsehens wurden mehr als 30 Menschen verletzt, zwei davon schwer. Autos wurden von herumfliegenden Trümmern verbeult.

Das Unglück ereignete sich auf einem Fabrikgelände in der Hafenstadt Ningbo südlich von Schanghai. Dort habe es Abrissarbeiten gegeben. Einige nahe gelegene Häuser stürzten ein. 16 Löschzüge der Feuerwehr waren im Einsatz. Laut Medienberichten war die Wucht der Explosion so stark, dass im Umkreis von einem Kilometer die Fensterscheiben zu Bruch gingen. Augenzeugen berichteten von schweren Erschütterungen und einer großen Rauchwolke. Die Ursache der Explosion ist noch unbekannt.

#UPDATE At least two killed, two in critical condition and several others injured after explosion in Ningbo, E China, local authorities confirm pic.twitter.com/LOxNpa7yZ2

— CGTN (@CGTNOfficial) 26. November 2017

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dutzende Tote nach Explosionen in chinesischer Hafenanlage

Riesige Explosionen in China töten zehn und verletzten Dutzende

China schafft Pressekonferenz des Nationalen Volkskongresses ab