Präsident des russischen Fußballverbands Witali Mutko tritt zurück

Präsident des russischen Fußballverbands Witali Mutko tritt zurück
Von Isabelle Noack
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach dem russischen Doping-Skandal tritt der Präsident des russischen Fußballverbands Witali Mutko für 6 Monate zurück.

WERBUNG

Der Präsident des russischen Fußballverbands Witali Mutko tritt zurück – allerdings nur für 6 Monate. Das Internationale Olympische Komitee hält den langjährigen Sportminister für einen der Verantwortlichen im russischen Doping-Skandal. Mutko wird bis zur WM – die vom 14. Juni bis 15.Juli stattfindet – aussetzten. Allerdings behält der 59-Jährige seinen Posten als Cheforganisator der WM. Vertreten wird er während seiner Auszeit beim russischen Fußballverband von Generalsekretär Alexander Alajew.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russland: Dutzende Menschen nach Trauerfeier von Nawalny festgenommen

Trauerfeier von Alexej Nawalny: Tausende Menschen nehmen Abschied

Vor Nawalnys Beerdigung: Drohanrufe gegen Leichenbestatter