EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mindestens 3 Tote nach Sturmtief Eleanor

Wellen in Marseille
Wellen in Marseille Copyright REUTERS/Jean-Paul Pelissier
Copyright REUTERS/Jean-Paul Pelissier
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Frankreich hat Sturmtief Eleanor mindestens drei Menschen das Leben gekostet.

WERBUNG

In Frankreich sind drei Personen durch Sturmtief Eleanor ums Leben gekommen, eine Person wurde noch vermisst. Unter den Toten waren ein junger Skifahrer auf einer grünen Piste, eine ältere Frau starb in den Alpen in ihrem überfluteten Haus, und ein Bauer wurde tot unter Schneemassen gefunden. Die Lawinengefahr bleibt bestehen.

Auf Korsika hat der Sturm mehrere Feuer ausgelöst - zum Teil durch herabgefallene Stromleitungen. Etwa 300 Feuerwehrleute waren am Donnerstagabend noch im Einsatz.

An der Atlantikküste wurden zahlreiche Menschen durch die ungewöhnlich starken Winde und Wellen verletzt.

In vielen Regionen galt weiterhin die Alarmstufe des Wetterdienstes.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wetterchaos in Spanien: Autofahrer eingeschneit

Gänseblümchen in Polen, Lawinengefahr in Italien

Wieder Überschwemmungen: Nordfrankreich macht sich auf weitere Unwetter gefasst