Strategischer Erfolg in Syrien: Türkei hisst Flagge auf Berg Bersaya

Türkischer Soldat mit Fahne in Syrien
Türkischer Soldat mit Fahne in Syrien Copyright REUTERS/ Khalil Ashawi
Von Kirsten Ripper mit Reuters, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die t¨ürkischen Soldaten haben die YPG-Einheiten vom strategisch wichtigen Berg Bersaya vertrieben.

WERBUNG

Im Norden von Syrien haben die türkischen Truppen - unterstützt von Einheiten der "Freien Syrischen Armee" - jetzt den strategisch wichtigen Berg Barsaya eingenommen - und die kurdischen YPG-Kämpfer von dort vertrieben. Als symbolischen Akt hissten Soldaten auf der Anhöhe ein Flagge der Türkei Die YPG hatte den Berg mit Bunkern und Tunneln zu einer Art Verteidigungsfestung ausgebaut.

Bersaya ist liegt auf dem Weg von Azaz nach Afrin.

Die türkische Armee erhöhte die Zahl ihrer Luftschläge. Präsident Recep Tayyip Erdogan will die Offensive, die den Namen "Operation Olivenzweig" trägt, auf weitere Gegenden ausweiten. Richtung Süden gilt die derzeit von Rebellen beherrschte Region Idlib als nächstes Ziel der türkischen Militäroffensive, die Ankara als Anti-Terror-Einsatz sieht, weil die YPG als syrischer Arm der türkischen PKK gilt.

Mindestens 5.000 Menschen sind bereits vor den türkischen Angriffen geflohen.

Die türkische Agentur Anadolu zeigt zahlreiche Fotos des militärischen Erfolgs der türkischen Truppen.

 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Raketenangriff auf Restaurant in Kilis: 5 Verletzte

Türkei will Syrien-Offensive auch in Richtung Idlib ausweiten

Tausende in Köln bei Protest gegen türkische Offensive in Syrien