"Papa emerito" feiert 91. Geburtstag

Papst Benedikt XVI.
Papst Benedikt XVI.
Von Christoph Wiesel mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Er war der erste Papst der Neuzeit, der freiwillig zurücktrat. Jetzt wird Benedikt XVI. 91 Jahre alt.

WERBUNG

Der 28. Februar 2013 war ein besonderer Tag für Joseph Ratzinger. An diesem Tag ist er noch Papst, aber es ist sein letzter Tag im Amt. Dann verabschiedet sich Benedikt XVI. in den Ruhestand. Aus Papst wird "Papa emerito".

Jetzt ist Benedikt XVI. 91 Jahre alt geworden. Groß feiern wollte er das aber nicht. Ein Geburtstag in kleinem Kreis und in Ruhe war geplant - passend zu seinem Leben nach dem Papstamt, erklärt Benedikts ehemaliger Sprecher.

"Er gibt uns ein wundervolles Zeugnis dessen, wie eine ältere Person während der Zeit ihrer Zerbrechlichkeit lebt, ihrer Schwäche und Ohnmacht“, sagt Federico Lombardi, Präsident des Aufsichtsrates der vatikanischen Stiftung Joseph Ratzinger – Benedikt XVI. „Die größte Zeit seines Lebens musste Benedikt anspruchsvolle Tätigkeiten ausüben, besonders in der Öffentlichkeit. Jetzt, stattdessen, bereitet er sich vor – vor dem Herrn, in Gebet und Reflexion."

Benedikt XVI. war der erste Papst seit über 600 Jahren, der freiwillig von seinem Amt zurücktrat. Seitdem lebt in einem Kloster in den Vatikanischen Gärten. Nachfolger wurde Papst Franziskus, der Benedikt zum Geburtstag auch seine Glückwünsche überbringen wollte – ob persönlich, war aber noch nicht klar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Pipigate" in Belgien: Was war los beim 50. Geburtstag des Justizministers?

Franziskus als "Anti-Papst": Verschwörungstheorie zu Benedikt an Italiens Stränden verbreitet

Im Vatikan in Ungnade gefallen: Gänswein (66) muss heim nach Deutschland