EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Kult-Zweirad feiert 50. Geburtstag: "Ich lebe die Vespa"

Vespa Primavera scooters parked
Vespa Primavera scooters parked Copyright REUTERS/Alessandro Bianchi
Copyright REUTERS/Alessandro Bianchi
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die erste Vespa Primavera lief 1968 in der Toskana vom Band. Das wird nicht nur im Stammwerk Pontedera gefeiert.

WERBUNG

Sie läuft und läuft und steht stellvertretend für italienisches Lebensgefühl. Die Vespa Primavera feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Stilvollendet wird das Jubiläum in Pontedera zelebriert, dem toskanischen Standort des Herstellers Piaggio zwischen Florenz und Pisa. Die Vespa - eine alltagstaugliche Herzensangelegenheit.

Vespa-Fahrer Valerio Paparazzo: "Ich lebe die Vespa seit Kindheitstagen, Für mich und meine Kollegen bedeutet die Vespa tatsächlich die Freiheit, Lebensfreude mit allen zu teilen."

Die erste Vespa-Version knatterte 1968 noch als Zweitakter aus dem Werk in Pontedera. Auf dem Weg zu einem massentauglichen Dauerbrenner, der die Zweiradwelt eroberte.

Der Vorsitzende des Vespa-Klubs Pontedera, Eugenio Leone, sagte: "Die Vespa repräsentiert den italienischen Stil. Das Spektrum reicht von Kinofilmen bis zur Leidenschaft, die dieses Fahrzeug verkörpert. Für Pontedera bedeutete das Wohlstand und Erfolg."

Pünktlich zum Fünfzigsten brachte Piaggio eine Jubiläumsausgabe der Vespa Primavera heraus. Ein weiteres Highlight für Fans ist das neue Vespa-Museum in Pontedera mit 250 Exponaten, die bis ins Jahr 1909 zurückdatieren.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kultauto-Messe in Verona

Motorradfahren gegen Waffengewalt: Polizei greift ein

Halsbrecherischer Rekord: 58 Mann auf Motorrad-Tour