Eilmeldung

Eilmeldung

"Nichts kaputtmachen" – Europa-League-Finale in Lyon

Sie lesen gerade:

"Nichts kaputtmachen" – Europa-League-Finale in Lyon

"Nichts kaputtmachen" – Europa-League-Finale in Lyon
Schriftgrösse Aa Aa

Lyon, der Place Bellecour. Fußball füllt die riesige Freifläche im Zentrum der Stadt immer wieder. Bei der EM 2016, und auch heute wieder, vor dem Europa-League-Finale zwischen Atletico Madrid und Olympique Marseille – eigentlich ein Traditionsfeind der Lyoneser.

"Alle hier in Lyon sind für Marseille", sagt ein Fan der Mannschaft. "Wir rufen zusammen 'Allez, Olympique Marseille', In Marseille würde es sowas nie geben. Wir lachen viel, die Stimmung ist gut. Wir grüßen den Chef von Olympique Lyon, Jean-Michel Aulas. Jean-Michel, wir versprechen Dir, wir machen nichts kaputt. Außer Deine Ohren mit unseren Gesängen."

Das Wetter spielt nicht mit, immer wieder regnet es. Für den Abend ist ein Gewitter angesagt. Atlético will zum dritten Mal die Europa-League gewinnen.

"Olympique Marseille giert nach Titeln. Sie müssen gewinnen. Es ist ein sehr engagiertes Team, aber es erreicht nicht die selbe Qualität."

Die Hotels in Lyon sind quasi ausgebucht, die spanischen Fans unterstützen den Vereinn, der heute ohne Trainer spielen muss. Der ist wegen Schiri-Beleidigung gesperrt.