Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ägypten: Zweite Amtszeit von Al-Sisi begonnen

Al-Sisi bei seiner Rede in Kairo
Al-Sisi bei seiner Rede in Kairo -
Copyright
The Egyptian Presidency/Handout via REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten hat die zweite Amtszeit von Präsident Abdel Fatah al-Sisi begonnen. Al-Sisi legte vor dem Parlament in Kairo den Amtseid ab - rund zwei Monate nach seiner Wiederwahl. Er ist damit für weitere vier Jahre Staatschef des nordafrikanischen Landes.

"Ich verspreche vor Gott, ich verspreche euch, dass ich ehrlich für das Land arbeiten werde“, so Al-Sisi in Kairo. "Ich werde für euch kämpfen, um unser geliebtes Ägypten an der Spitze der Nationen zu halten. Lang lebe Ägypten.“

Bei der Wahl vor zwei Monaten wurde al-Sisi mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt - etwa 97 Prozent der Stimmen entfielen auf den Amtsinhaber. Ernsthafte Konkurrenten hatte er bei der Wahl nicht.

In seiner zweiten Amtszeit will al-Sisi nun vorrangig Probleme des Bildungs- und Gesundheitswesens sowie der Kultur angehen. Der Wille der ägyptischen Wähler habe oberste Priorität, sagte Al-Sisi vor dem Parlament.

Ägypten kämpft mit wirtschaftlichen Problemen. Kritiker werfen Al-Sisi vor, massiv die Meinungsfreiheit zu beschränken und gegen Kritiker vorzugehen. Tausende Islamisten und säkulare oppositionelle Aktivisten sind seit dem Sturz Mursis, des ersten demokratisch gewählten Präsidenten Ägyptens, verhaftet worden.