Deutschland in Weltsicherheitsrat gewählt

Deutschland in Weltsicherheitsrat gewählt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auch Belgien, die Dominikanische Republik, Indonesien sowie Südafrika ziehen am 1. Januar 2019 für zwei Jahre in das Gremium ein.

WERBUNG

Deutschland ist in den kommenden beiden Jahren im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen vertreten. 184 der 193 UN-Mitgliedsstaaten stimmten am Freitag dafür, Deutschland als nicht-ständiges Mitglied dort aufzunehmen.

Außer Deutschland sind auch Belgien, Südafrika, die Dominikanische Republik und Indonesien auf die frei werdenen Sitze in den Sicherheitsrat aufgenommen worden. Alle fünf Ländern werden zwei Jahre lang im Sicherheitsrat vertreten sein.

Ab dem 01. Januar 2019 nehmen diese Länder an den Ratssitzungen teil, können eigene Resolutionsvorschläge einbringen und haben Abstimmungsrecht. Das Vetorecht bleibt allerdings den ständigen Mitgliedern des Rates, also den China, Frankreich, Russland, Großbritannien sowie den Vereinigten Staaten vorbehalten.

„Die Welt hat uns ihr Vertrauen ausgesprochen. Hier heute bei der Vollversammlung der Vereinten Nationen mit 184 Stimmen in den Sicherheitsrat gewählt zu werden, ist ein traumhaftes Ergebnis für uns. Und vor allem wollen wir einen Beitrag dazu leisten, Konflikte zu lösen und Krisen gar nicht erst entstehen zu lassen“, so der deutsche Außenminister Heiko Maas.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Am Kippunkt": UNRWA geht das Geld aus - Arbeit in Nordgaza eingestellt

Krieg in Gaza: USA legen erneut Veto gegen Waffenruhe ein

Israel zeigt mutmaßliche Hamas-Tunnel unter UN-Einrichtungen, Offensive geht weiter