Libyen: Küstenwache rettet Hunderte Migranten aus Mittelmeer

Libyen: Küstenwache rettet Hunderte Migranten aus Mittelmeer
Copyright REUTERS/Ismail Zitouny
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die libysche Küstenwache hat erneut Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Am Montag habe sie mehr als 160 Menschen aufgegriffen. Am Sonntag wurden fast 950 afrikanische Migranten an Land gebracht.

WERBUNG

Die libysche Küstenwache hat erneut Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Am Montag habe sie mehr als 160 Menschen aufgegriffen. Am Sonntag wurden bei mehreren Operationen laut offiziellen Angaben fast 950 afrikanische Migranten an Land gebracht, die auf Schlauchbooten unterwegs waren. Zudem habe die Küstenwache zehn Leichen geborgen.

Von Libyen aus legen die meisten Boote mit Flüchtlingen in Richtung Europa ab. UN-Angaben zufolge starben seit Jahresbeginn mehr als 850 Migranten bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überqueren. 2017 waren es demnach insgesamt rund 2100. Schätzungen zufolge ist es seit Januar mehr als 40.000 Menschen gelungen, nach Europa zu kommen. Im gesamten vergangenen Jahr waren es etwa doppelt so viele.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Flüchtlingszentren: Albanisches Verfassungsgericht billigt Migrationsdeal mit Italien

Begrenzung der Migration aus Libyen: Türkei will Italien helfen

In Pozzuoli verschwinden die weißen Styroporboxen von den Fischerbooten