Eilmeldung

Stacheldraht gegen Schweinepest

Stacheldraht gegen Schweinepest
Schriftgrösse Aa Aa

Bulgarien errichtet an der Grenze zu Rumänien einen Schutzzaun, um mit der Schweinepest infizierte Wildschweine fernzuhalten. Der Stacheldraht soll sich auf von 133 Kilometer erstrecken.

Die für den Menschen ungefährliche Afrikanische Schweinepest wird dem Friedrich-Loeffler-Institut zufolge in Mitteleuropa anders als in ihren Ursprungsländern nicht von Zecken, sondern durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren, meist über Blut, übertragen.

Die höchsten Ausbruchzahlen der Schweinepest in Europa wurden in diesem Jahr in Polen und Litauen festgestellt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.