Lula da Silva: Wahlkampf aus der Zelle?

Lula da Silva: Wahlkampf aus der Zelle?
Von Andrea Büring mit dpa, afp
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Brasiliens Ex-Präsident führt deutlich in den Umfragen. Im Oktober wählt das Land eine neue Staatsspitze .

WERBUNG

Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ist von seiner Partei offiziell zum Kandiaten der Präsidentschaftswahl ernannt worden. Derzeit sitzt er eine zwölfjährige Haftstrafe wegen Korruption ab.

Seine Kandidatur dürfte deshalb wahrscheinlich für ungültig erklärt werden. Der Präsidentin der Arbeiterpartei zufolge soll sie als Protest gegen ein "verdorbenes System" verstanden werden. Gleisi Hoffmannschrieb auf Twitter, er bringe Hoffnung und symbolisiere den Rückhalt und Willen des brasilianischen Volkes.

Lula da Silva ist trotz Haftstrafe und Skandal beliebt und führt deutlich in den Umfragen. Er hatte bereits zwei Mandate inne und setzte sich in der Zeit vor allem für die arme Bevölkerung ein.

Vor rund einem Jahr wurde er für schuldig befunden, umgerechnet mehr als eine Million Euro in Form von Bauarbeiten in seinem Appartement von der Firma Odebrecht im Gegenzug für vermittelte Geschäftsaufträge erhalten zu haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nawalny wird am Freitag in Moskau beerdigt

Ibiza: Ex-Kanzler Sebastian Kurz wegen Falschaussage schuldig gesprochen

Putin bevorzugt "berechenbaren" Biden gegenüber Trump im Weißen Haus