Tokio 2020: Gesichtserkennung im Stadion

Tokio 2020: Gesichtserkennung im Stadion
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Hochtechnolgieland Japan führt als erstes eine flächendeckende Gesichtserkennung als Einlasskontrolle für die Spiele ein.

WERBUNG

Wenn im Sommer 2020 über 300.000 Athleten, Mitarbeiter und Journalisten für die Olympischen Spiele nach Tokio reisen, werden Sie an den Sportstätten von einer solchen Kamera begrüßt.

Das Hochtechnolgieland Japan führt als erstes eine flächendeckende Gesichtserkennung als Einlasskontrolle für die Spiele ein. Für Zuschauer soll das System jedoch nicht genutzt werden.

Kürzere Wartezeiten in der Hitze

Das Organisationskomittee möchte damit die Sicherheit erhöhen und gleichzeitig die Wartezeiten verkürzen. Die Überprüfung mit Gesichtskontrolle soll gerade mal 0,3 Sekunden dauern.

Die 40 Spielstätten sind über das gesamte Stadtgebiet verstreut. Ein schnelles Kommen und Gehen ist besonders im Sommer wichtig, wenn die Temperaturen in Japan auf bis zu 40 Grad ansteigen.

Die Olympischen Spiele in Tokio finden vom 24. Juli bis 9. August 2020 statt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wer ist der Nächste? Erste Bar nutzt Gesichtserkennungs-Software gegen Drängler

Tokio 2020: Nachhaltige(re) Spiele

Tokio wartet auf Grammy-Gewinnerin Taylor Swift (34)