Eilmeldung

Eilmeldung

Mutmaßlicher Kindermörder nach 20 Jahren gefasst

Sie lesen gerade:

Mutmaßlicher Kindermörder nach 20 Jahren gefasst

Mutmaßlicher Kindermörder nach 20 Jahren gefasst
Schriftgrösse Aa Aa

1998 verschwand der elfjährige Nicky während eines Zeltlagers in den Niederlanden. Seine Leiche wurde kurz darauf in einem Wäldchen gefunden. Nicky wurde vergewaltigt und ermordet. Nun, 20 Jahre später, wurde ein Verdächtiger gefasst. Die Ermittler kamen ihm mittels DNA-Profil auf die Spur.

Der 55-jährige Jos B. wurde in Spanien festgenommen. Er gilt als dringend tatverdächtig, den elfjährigen Nicky 1998 in den Niederlanden sexuell missbraucht und getötet zu haben. Den entscheidenden Hinweis gab ein Zeuge, der B. auf einem Fahnungsfoto erkannte.

Wie kam es zum Ermittlungserfolg?

Mithilfe von Spuren an der Leiche und modernen Technologien konnte 2008 ein DNA-Profil des Täters erstellt werden. Dieses stimmt mit dem Genmaterial des nun festgenommenen Jos B. überein.

Auf dessen Spur, kamen die Ermittler, nachdem ihn seine Familie im April dieses Jahres als vermisst gemeldet hatte. B. tauchte zwar kurz darauf wieder auf, doch im Zuge der Ermittlungen war eine Wanderhütte, die B. gehört, durchsucht worden.

Dabei sicherten die Ermittler auch DNA-Spuren B.s. Da dieser im Fall Nicky bereits als Zeuge aufgetreten war, wurden die DNA-Spuren abgeglichen - sie waren identisch.

Am Mittwoch erklärte die niederländische Polizei, in dem Fall einen Verdächtigen ermittelt zu haben und nach B. zu fahnden. Vor wenigen Tagen gab die Polizei ein Foto des Verdächtigen heraus. Ein Spanier sah es in den Medien und erkannte B. wieder. Kurz darauf wurde B. in der Nähe von Barcelona gefasst.

"Endlich Antworten auf offene Fragen"

Der 55-Jährige wurde am Montag einem spanischen Untersuchungsrichter vorgeführt. Nun soll er Jos B. in die Niederlande ausgeliefert werden. Dort waren die Ermittler nach der Veröffentlichung des Fahnungsfotos in den vergangenen Tagen Tausenden Hinweisen nachgegangen.

"Wir hoffen, vor allem für die Familie, nach zwanzig Jahren endlich Antworten auf die offene Fragen zu bekommen", sagte eine Sprecherin der niederländischen Polizei. Ähnlich äußerte sich Nickys Mutter in einem Fernsehinterview.