Eilmeldung

Eilmeldung

Champions League: Losglück für deutsche Clubs - Luka Modrić bester Fußballer Europas

Sie lesen gerade:

Champions League: Losglück für deutsche Clubs - Luka Modrić bester Fußballer Europas

Champions League: Losglück für deutsche Clubs - Luka Modrić bester Fußballer Europas
Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat bei der Champions-League-Auslosung eine leichte Gruppe erwischt. Die Münchner treffen in Gruppe E auf Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam und AEK Athen. Das ergab die Ziehung in Monaco.

Reizvolle Duelle warten auf Borussia Dortmund. Dabei kommt es in Gruppe A zum Wiedersehen mit dem französischen Vertreter AS Monaco. Die Schwarz-Gelben waren 2017 im Viertelfinale gegen die Monegassen ausgeschieden. Wenige Stunden vor dem Hinspiel in Dortmund war es damals zu einem Bombenschlag auf den BVB-Bus gekommen. Außerdem bekommt es Dortmund mit dem spanischen Spitzenclub Atlético Madrid und dem FC Brügge zu tun.

Losglück hatte auch der FC Schalke 04, der bei seinem Comeback ein Wiedersehen mit Ex-Kapitän Benedikt Höwedes bekommt. Der Weltmeister spielt inzwischen für Lokomotive Moskau. Außerdem treffen die Königsblauen in Gruppe D auf den FC Porto und den türkischen Club Galatasaray Istanbul.

1899 Hoffenheim darf sich indes bei seinem Königsklassen-Debüt auf Pep Guardiola und den englischen Champion Manchester City freuen. Dazu bekamen die Kraichgauer in Gruppe F noch den ukrainischen Vertreter Schachtjor Donezk und Olympique Lyon zugelost.

EUROPAS BESTER FUSSBALLER

Luka Modrić aus dem kroatischen WM-Team in Russland ist der beste Fußballer Europas. Der Kroate setzte sich bei der UEFA-Wahl gegen Titelverteidiger Cristiano Ronaldo und Liverpool-Stürmer Mohamed Salah durch. Modrić: „Ein unglaublicher Moment für mich, ich bin echt aufgeregt.“

Stimmberechtigt waren die 80 Trainer der Teams, die im Vorjahr an Champions League und Europa League teilgenommen hatten, dazu 55 Journalisten aus den
UEFA-Mitgliedsländern. Überraschend schaffte es kein französischer
Weltmeister unter die besten Drei. Antoine Griezmann landete auf Platz vier, Kylian Mbappé wurde hinter Messi Sechster.

su mit dpa