Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Alexei Nawalny: Kurz nach seiner Freilassung erneut festgenommen

Alexei Nawalny: Kurz nach seiner Freilassung erneut festgenommen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Alexei Nawalny wurde Sekunden nach seiner Freilassung erneut festgenommen.

Navalny wurde von der Polizei mitgenommen, sobald er aus dem Gefängnis in Moskau kam.

Da er ohne Genehmigung gegen die russische Regierung protestiert hatte, hatte er eine Haftstrafe von 30 Tagen bekommen. Zudem wird Nawalny Körperverletzung vorgeworfen.

Nun drohen ihm 20 weitere Tage in Haft und eine Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro.

Nawalny habe am 9. September zu einem Protest gegen die Rentenreform aufgerufen. Beim Protest gab es Auseinandersetzungen mit der Polizei, bei denen ein Polizist verletzt wurde.

Der russische Oppositionelle wird keine weiteren Kundgebungen organisieren können. Die geplante Rentenreform steht in zwei Tagen an.