Eilmeldung

Eilmeldung

Nach 2:1 in Frankreich droht Deutschland der Abstieg

Sie lesen gerade:

Nach 2:1 in Frankreich droht Deutschland der Abstieg

Nach 2:1 in Frankreich droht Deutschland der Abstieg
Schriftgrösse Aa Aa

Weltmeister Frankreich hat das Nations-League-Spiel gegen Deutschland mit 2:1 gewonnen. Der Gastgeber triumphierte vor rund 75.000 Zuschauern im Stade de France in Paris.

Joachim Löws Mut zur Jugend und zu lange vermissten Veränderungen wurde nicht belohnt und kommt zu spät. Drei Monate nach dem WM-Desaster im Sommer forderte die verjüngte deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Dienstagabend in Paris Weltmeister Frankreich auf höchstem Niveau. Doch nach dem Führungstor von Toni Kroos durch einen verwandelten Handelfmeter (14. Minute) konnten die Gastgeber die Partie nach der Pause umdrehen: Stürmer Antoine Griezmann traf zwei Mal (62./80./Foulelfmeter) ins deutsche Netz.

Kampf um Klassenerhalt

Damit droht der deutschen Nationalmannschaft nun der Abstieg: Falls die Niederländer die Franzosen am 16. November besiegen, landen die Deutschen in der zweitklassigen Liga B.

"Ich bin über das Ergebnis enttäuscht. Es hätte nicht sein müssen. Wir waren auf Augenhöhe mit dem Weltmeister und hätten in der ersten Halbzeit das zweite Tor machen müssen. Wir sind für eine sehr gute Leistung nicht belohnt worden", sagte Löw.

Die Mannschaft habe nach der herben Kritik die Vorgaben "super umgesetzt" meinte Löw. Dem erhöhten Druck nach der Pause konnten die Gäste aber nicht standhalten. "Wir dürfen den Glauben an die eigene Stärke nicht verlieren", sagte der Bundestrainer in der ARD.