Eilmeldung

Eilmeldung

Extremklettern in Russland

Sie lesen gerade:

Extremklettern in Russland

Extremklettern in Russland
Schriftgrösse Aa Aa

Nachdem der Kletterer Killian Fischhuber die Bilder aus Sibirien sah, von dem Fotographen Sergey Karpukhin, war er so begeistert, dass er sich entschied an seiner nächsten Reise teilzunehmen.

Zusammen mit den Kletteren Robert Leistner aus Deutschland und Galya Terenteva aus Russland flog er nah Yaktusk, einer der verlassensten und kältesten Städte Russlands. Nach fünf Tagen haben die Extremsportler ihren Traum verwirklicht und sind ganz oben auf den Säulen angekommen.