Eilmeldung

Eilmeldung

Terrorangriff: IS reklamiert Messerangriff in Melbourne für sich

Sie lesen gerade:

Terrorangriff: IS reklamiert Messerangriff in Melbourne für sich

 Terrorangriff: IS reklamiert Messerangriff in Melbourne für sich
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Terrorangriff im australischen Melbourne ging ein Mann in der Nähe eines brennenden Autos mit einem Messer auf Passanten und dann auch auf Polizisten los und hat dabei einen Menschen getötet und zwei weitere verletzt. Der Angreifer selbst wurde von der Polizei niedergeschossen und starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

"Wir wissen jetzt etwas mehr über die Identität dieses Mannes. Er hatte keinen Ausweis bei sich, aber wir glauben, dass wir nun die Identität dieser Person bestätigen können. Ab jetzt kümmert sich die Terrorismusbekämpfung und die Mordkommission gemeinsam um diesen Vorfall. Und es gibt laufende Ermittlungen durch die Terrorismusbekämpfung", erklärt Graham Ashton von der Victoria State Police.

Nach Medienberichten soll der Angreifer Kontakte in die islamistische Szene gehabt haben und aus Somalia stammen.

Augenzeugen berichten:

"Wir konnten erst nichts sehen, bis wir einen Mann gesehen haben, der über die Bourke Street lief und die Polizei die rannte. Und dann hörten wir, wie ein Schuss abgefeuert wurde, was schrecklich war. Danach sahen wir ein brennendes Auto und die Polizei sagte uns, wir könnten nicht weiter gehen."

"Ich war etwa zwei Sekunden nachdem alle gerannt sind dort. Da war ein wirklich großer schwarzer Mann, der in der Nähe eines brennenden Autos stand. Dann näherte sic h jemand dem Auto. Ich glaube, er wollte schauen, ob es allen gut geht. Und da hat der Schwarze ihn erstochen. Da bin ich weggerannt. "

Der Angriff ereignete sich in einem Geschäftsviertel in der Innenstadt der australischen Millionenmetropole Melbourne, in dem zahlreiche Passanten unterwegs waren. Der IS reklamierte die Tat über seine Propagandaseite für sich.