Eilmeldung

Eilmeldung

Athen: Bombe im Kochtopf

Athen: Bombe im Kochtopf
Schriftgrösse Aa Aa

Bombenexperten haben in Athen einen Sprengsatz entschärft, der in den frühen Morgenstunden vor dem Haus eines stellvertretenden Staatsanwalts deponiert worden war.

Ein anonymer Anrufer hatte mehreren Medien (Zeitung "Efimerida ton Syntakton", "Zougla-News"-Website) gegen 4 Uhr morgens mitgeteilt, dass eine Bombe an einer bestimmten Adresse in einem Vorort - Adramitiou-Straße im Vorort Vyronas, dort wohnt Isidoris Dogiakos - platziert worden war. Sie sollte 20 Minuten nach der Warnung hochgehen, so der Anrufer.

Die Polizei und Experten lokalisierten einen Sprengsatz in der Heckbox eines Motorrads, das vor dem Apartmentgebäude des Juristen geparkt war, und entschärften ihn.

„Die Polizei informierte uns über die Entdeckung eines Sprengstoffs in einem Kochtopf in einer Motorrad-Heckbox. Ich habe das Objekt mit eigenen Augen gesehen “, so ein Beamte des Obersten Gerichts („Antenna TV“).

Nach Angaben der Polizei ähnelte der Sprengkörper dem, der beim Athener Berufungsgericht im Dezember 2017 durch die Guerilla-Organisation „Group of Popular Fighters“ eingesetzt worden war.

su