Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Israel bombardiert Hamas-Fernsehsender

Israel bombardiert Hamas-Fernsehsender
Schriftgrösse Aa Aa

In Nahost scheint die Gewalt erneut zu eskalieren. Israelische Kampfflieger bombardierten Studios eines Hamas-Fernsehsenders im Gazastreifen. Das Al Aqsa-TV-Gebäude nahm großen Schaden, auch umliegende Häuser wurden beschädigt.

Appell der Vereinten Nationen

Der Angriff ist eine Reaktion auf den Raketenbeschuss der israelischen Stadt Aschkelon. Dem israelischen Militär zufolge wurden 300 Raketen und Mörserbomben vom palästinensischen Gazastreifen abgeschossen. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Um die Gewaltspirale zu beenden, hatte UN-Generalsekretär Antonio Guterres an Israel appelliert, nicht einzugreifen.

Verdeckte Militäroperation

Der neue Gewaltausbruch in Nahost erfolgte einen Tag, nachdem sieben palästinensische Kämpfer und ein israelischer Soldat bei einer verdeckten israelischen Militäroperation in Gaza getötet wurden.

Er bedroht die Anstrengungen Ägyptens, Katars und der Vereinten Nationen. einen Waffenstillstand zu vermitteln. Im vergangenen Jahrzehnt hatten drei Kriege die Region erschüttert.